Kohlekraft

Verwandte Themen: Tagebau  Lobbyismus  Klimawandel  | Biodiversität

Kohlekraftwerke erzeugen Wärme durch das Verbrennen fossiler Brennstoffe wie Kohle. Diese Wärme wird dann über Zwischenschritte in in Elektrizität umgewandelt. Der Großteil der Energie weltweit wird auf Basis von Kohle und Öl erzeugt, welche beide bei der Verbrennung das Gas Kohlendioxid (CO2) ausstoßen. CO2 ist ein sogenanntes Treibhausgas, welches den Treibhauseffekt verstärkt und den Klimwandel beschleunigt.

Der Abbau von Kohle hat auch schlimme Folgen für die Umwelt. So werden zum Abbau der Kohle sogenannte Tagebaue genutzt, für die ganze Landschaften eingeebnet und Menschen vertrieben werden.

Klimawandel und CO2

Das Verbrennen fossiler Rohstoffen wie Kohle, Öl oder Gas führt einem Anstieg des klimaaktiven Gases Kohlendioxid (CO2) in der Atmosphäre. Die Folge ist eine für uns gefährliche Erwärmung unseres Planeten. Jährlich wärmen über neun Milliarden zusätzliche Tonnen CO2 unsere Atmosphäre an und unseren Planeten weiter auf.

Gift & Radioaktivität aus dem Schornstein

Durch die Verbrennung der Kohle werden unglaublich viele Mengen an Abgasen und Feinstaub in die Atmosphäre und Umwelt entlassen. Die wenigsten wissen das große Mengen an Quecksilber, Blei und Arsen mit ausgestoßen werden, welches hochgradig giftige Substanzen für jedes Lebewesen sind (auch den Menschen). Neben diesen giftigen Substanzen werden (trotz Filtertechnologien) doppelt soviel radioaktive Substanzen freigesetzt wie bei Atomkraftwerken: Uran-238, Thorium-228, Radium-288, Radon-222, Polonium-210, Kalium-40

Tagebaue / Bergbaufolgelanschaften

Der Abbau von Braunkohle geschieht fast nur in Tagebauen. Tagebauen sind riesige Flächen in denen die Ökologie vollständig zerstört wird um große Mengen an Erde zu bewegen zur Bergung der Kohle. Sind Dörfer in diesen Gebieten werden die dort lebenden Menschen oft zwangsumgesiedelt und soziale Strukturen zerstört oder beschädigt.

Grundwasserabsenkung

Der Abbau von Braunkohle geschieht fast nur in Tagebauen. Tagebaue sind riesige Flächen in denen die Ökologie vollständig zerstört wird um große Mengen an Erde zu bewegen zur Bergung der Kohle. Sind Dörfer in diesen Gebieten werden die dort lebenden Menschen oft zwangsumgesiedelt und soziale Strukturen zerstört oder beschädigt.

Wegsprengen von Bergkuppen

Diese Arte der Förderung von Kohle (auch mountaintop removal genannt) wird vor allem in Gegenden betrieben in den der Naturschutz nicht so stark wie bei uns durchgesetzt wird. Diese nutzen Energiekonzerne aus und und sprengen Berggipfel in großem Stil weg (z.B. in den Appalachen) Diese völlig verrückte Art der Förderung richtet gewaltige Naturzerstörungen an und setzt massiv Schwermetallen und weitere Gifte frei welche für die Anwohner katastrophal sind.

Solarkraft

Mit Hilfe der Sonne wird über Solarzellen die energiereiche Strahlung der Sonne in Energie umgewandelt. Vor allem in sonnenreichen Ländern bietet sich diese Methode an und mit zunehmender Effizienz der Solarzellen wird dies auch in unseren Regionen immer relevanter.

Windkraft

Durch Windräder den Wind in Energie umzuwandeln ist sehr effektiv und umweltschonend. Allerdings sind die heutigen Windräder noch sehr Vogel- und vor allem Feldermausfeindlich, da diese durch die schnellen Drehbewegungen der Rotorblätter getötet werden. Neue und innovativere Windkraftmühlen und Offshore-Windparks sind zukünftig der richtige Weg.

Gezeitenkraft

Die Nutzung der Energie von Ebbe und Flut wird über diese Art von Kraftwerken realisiert und auch weiterhin ausgiebig erforscht. Sie werden bisher noch selten eingesetzt, aber es besteht großes Potential aus den Bewegungen der Wassermassen Energie zu gewinnen.

1 Beziehe deinen Strom von einem Anbieter der seinen Strom aus erneuerbaren Energien gewinnt. Wichtige Fragen dabei: a.) Investiert der Energielieferant seine Erlöse wieder in erneuerbare Energien? b.) Gehört der Lieferant zu einem der großen Konzerne? Eine Liste guter Anbieter findest du HIER. Wenn du noch bei deinen Eltern lebst, frage sie ob ihr schon umweltfreundliche Energie bezieht: a.) Wenn ja; woher? b.) Wenn nein; warum?
2 Nutze Leuchtmittel (Glühbirnen) die wenig Energie verbrauchen. LED-Technik ist derzeit die beste und langlebigste Möglichkeit.
3 Schalte alle Geräte aus die du nicht benutzt (Ladegeräte, Fernseher, Computer, etc.), am besten über schaltbare Steckdosen OHNE Leuchtschalter. Viele Geräte haben einen Standby-Modus und eine LED die auch Nachts sinnlos weiter leuchtet.
4 Informiere Menschen die noch "billigen" Strom beziehen, welche Auswirkungen der Ausstoß von CO2 für unser Klima hat und das sie damit den Klimawandel beschleunigen.
5 Zeichne Petitionen gegen neue Kohlekraftwerke!
6 Demonstriere gegen neue Kohlekraftwerke!
7 Teile dieses Thema auf Facebook, Twitter, Pinterest & Co.        Sharing is Caring!

Konsumenten

Nicht nur Unternehmen tragen die Verantwortung für die Zustände. Jeder einzelne von uns wählt bei jedem einzelnen Kauf, mit welchen Produkten er welche Art der Produktions-, Arbeits- und Lebensbedingungen (egal ob Mensch oder Tier) unterstützt und wie sehr er mit die Umwelt und Natur belastet. EUER Einkaufszettel ist EUER Wahlzettel.

RWE

RWE ist der zweitgrößte Stromerzeuger Deutschlands und einer der vier Oligopolisten (nahezu Marktbeherrschend) die den deutschen Strommarkt unter sich aufteilen Mit seinem fossil-atomaren Energiemix ist dieses Unternehmen weit von einer nachhaltigen Stromerzeugung entfernt und ist Europas größter Klimakiller. RWE macht viel Reklame um sich ein grünes Image zu verschaffen ("VoRWEg gehen") hat aber nur wenigerneuerbare Energien in seinem Sortiment. Mit viel Lobbyarbeit will RWE den Atomausstieg kippen und erreichte das Klimagelder aus dem CO2-Zertifikatehandel nun auch für den Bau neuer klimaschädlicher Kohlekraftwerke genutzt werden.

Vattenfall

Vattenfall produziert einen großenTeil seines Strommixes aus Kohle, obwohl seit Jahrzehnten bekannt ist wie sehr die CO2-Emmissionen den Klimawandel voran treiben. Auch Vattenfall versucht sich ein grünes Image zu verpassen, was aber nicht funktioniert. Denn statt endlich die Verluste durch eine zukunftsgerichtete Politik zu verkleinern, verklagt Vattenfall die deutschen Bürger auf mehrere Milliarden Euro für seine nicht mehr rentablen AKW`s - weil wir ökologisch sinnvollere Energie haben wollen.

EnBW

EnBW produziert einen großenTeil seines Strommixes aus Kohle, obwohl nun schon lange bekannt ist wie sehr CO2-Emmission den Klimawandel beschleunigen. Genau wie Vattenfall verklagt auch EnBW die deutschen Bürger auf mehrere Milliarden Euro für seine nicht mehr rentablen AKW`s - weil wir ökologisch sinnvollere Energie haben wollen.

EON

EON als der größte Stromerzeuger ist derzeit dabei seinen Namen von den fossilen Energieträgern reinzuwaschen. Dazu lagert der Konzern diese Anteile in einem neuen Unternehmen aus (quasi eine Bad Bank) und man kann nur hoffen das der Konzern dazu genügend Rücklagen gebildet hat um den Rückbau der Kraftwerke (vor allem der strahlenden AKW´s) auch bezahlen zu können.

Banken

Banken, Fonds und Investmentgesellschaften fördern klimaschädliche Projekte und Kohlabbau mit Milliarden-Summen in Zeiten des KLimawandels. Dieses Beispiel zeigt wie kaputt ein rein auf Gewinnen und Wachstum basierendes Finanzsystem und dessen Akteure mittlerweile sind.  

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen